Heller Wunderkuchen 24 cm:
Zutaten für den Teig:
4 Eier
200 g Zucker
10 Tropfen Vanillearoma oder ½ TL Vanilleextrakt
1 Prise Salz
200 ml Sonnenblumenöl
200 ml Zitronenbuttermilch
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver

Deutsche Buttercreme (Vanillecreme)
500 ml Milch
90 g Zucker
¾ TL Vanilleextrakt
1 Vanilleschote
1 Prise Salz
45 g Stärke
3 Eigelb
320 g weiche Butter

Dekoration:
1 kg grünen Fondant
100 g roten Fondant
100 g schwarzen Fondant
250 g weißen Fondant
grüne Lebensmittelpaste
50 g Kokosraspeln

Außerdem:
verschiedene Zuckerperlen
Lebensmittelkleber
Gefrierbeutel
verschiedene Ausstecher (Zaunelement, diverse Blumenausstecher)
Prägerolle mit Blumenmotiv

Zubereitung des Wunderkuchens:

Backofen auf 180° Grad vorheizen und eine Backform mit einem Backpapier vorbereiten.
Eier, Zucker und Vanillearoma oder Vanilleextrakt mindestens 10 Minuten hellcremig aufschlagen, bis sich das Volumen mindestens verdoppelt hat. Danach das Öl und die Zitronenbuttermilch zugeben und weiter rühren. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz mischen, sieben und anschließend in die Eiermasse geben und so kurz wie möglich verrühren, nur so lange bis sich das Mehlgemisch gleichmäßig im Teig verteilt hat. Nun den Teig in die vorbereitete Backform geben und ca. 45-50 Minuten backen. Anschließend eine Stäbchenprobe machen, wenn kein Teig mehr am Holzstäbchen hängen bleibt, ist der Wunderkuchen durchgebacken und du kannst den Kuchen aus dem Backofen nehmen. Den Backring nach 15 Minuten entfernen und mit einem Tuch abgedeckt den Wunderkuchen abkühlen lassen.

Zubereitung der Vanille-Buttercreme:

Etwas Milch mit Zucker, Vanille, Salz, Stärke und den Eigelben in einem Topf verrühren, bis die Zutaten sich gut vermischt haben. Restliche Milch hinzufügen. Nun den Topf auf mittlerer Hitze erwärmen und den Pudding ständig rühren, bis er leicht kocht. Dies kann ein paar Minuten dauern. Anschließend den Pudding umfüllen und mit Frischhaltefolie direkt auf dem Pudding abdecken und bei Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Die zimmerwarme Butter mit einem Flachrührer oder einem Handrührgerät in 4-5 Minuten weißcremig rühren. In der Zwischenzeit den abgekühlten Pudding durch ein Haarsieb streichen, um mögliche Klümpchen zu entfernen.

Nun esslöffelweise den Pudding in die Butter rühren. Anschließend kann die Buttercreme direkt als Tortenfüllung verwendet werden.

Torte zusammensetzen:

Teile den Schokoladenkuchen in drei gleich hohe Böden. Streiche etwas Vanillebuttercreme auf die Leichtschaumplatte und setze den ersten Boden drauf, sodass der Abstand rundum gleich ist. Befülle den Boden mit der Vanille-Buttercreme und setze den nächsten Boden drauf. Wieder befüllen und letzten Tortenboden draufsetze. Die überflüssige Vanille-Buttercreme, die an den Seiten ist, einfach glattstreichen. Streiche die Torte mit einer dünnen Schicht Buttercreme ein und stelle sie für mindestens 30 Minuten kühl. Danach kann die Torte mit der restlichen Buttercreme glatt eingestrichen werden. Die Torte nochmals für 1 Stunde kühlstellen. Den grünen Fondant weichkneten, ausrollen und die Torte eindecken.

Das Cakeboard mit einem 3 cm grünen Fondantstreifen eindecken und die Torte draufsetzen. Den Kokosraspeln in den Gefrierbeutel geben und etwas grüne Lebensmittelpaste hinzugeben. Beutel gut verschließen (ich bevorzuge Zipper-Beutel) und schütteln und kneten, bis sich die Farbe verteilt hat. Je mehr Farbe, desto intensiver das grün 😉 Nun nur noch die Torte dekorieren mit den Dekorationselementen.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Facebook Kommentare