GrundrezepteHerzhafte Rezepte

Flammkuchen

Zubereitung: 30 Minuten

Ruhezeit: 30-60 Minuten

Backzeit: 10-15 Minuten

Zutaten für ca. 4 Flammkuchen

Grundrezept Hefeteig:

240 ml Wasser

1 Pck. Trockenhefe

1 Prise Zucker

410 g Mehl

2 Tl Salz

3 EL Olivenöl

Belag:

400 g Schmand

Salz und Pfeffer

Zutaten zum Belegen nach eigener Wahl:

Frühlingszwiebeln

Speck

Schinken

Salami

Champignons

Zwiebeln

Paprika

Zubereitung:

Hefeteig:

Wasser, Hefe und Zucker verrühren und ein paar Minuten quälen lassen. Mehl, Salz und Olivenöl hinzufügen und den Teig für ca, 10 Minuten kneten, damit er geschmeidig wird und nicht klebt. Sollte er trotzdem noch kleben etwas Mehl hinzugeben bis er nicht mehr klebt. Teig auf einer Arbeitsfläche mit der Hand kneten und zu einer Kugel formen, diese in einer Schüssel abgedeckt für ca. 30-60 Minuten aufgehen lassen.

Belag:

Schmand, Salz und Pfeffer verrühren.

Zutaten zum Belegen nach eigener Wahl:

Den Flammkuchen kannst du so belegen wie du es gerne magst. In meinem Fall habe ich ihn mit Speck, Frühlingszwiebeln und Zwiebeln belegt. Die Zwiebel in dünne Ringe schneiden. Frühlingszwiebeln ebenfalls in dünne Ringe schneiden.

Flammkuchen belegen:

Den Teig in 4 Portionen aufteilen oder für ein Blech sehr dünn ausrollen. Flammkuchenteig ist etwa 1-2 mm dünn.Den dünnen Teig auf ein mit Mehl betäubtes Backblech legen, so wird er schön knusprig. Den dünnen Teig mit 1/4 der Schmandmasse bestreichen und nach Belieben belegen.

Flammkuchen backen:

Flammkuchen im vorgeheiztem Ofen bei 240°C Ober-/Unterhitze für 10-15 Minuten backen – darauf achten, dass er kross wird und nicht verbrennt.

Kleiner Tipp: Mit einem gelockten Blech backt er schneller durch.

Viel Spaß beim Nachbacken!