GrundrezepteHerzhafte Rezepte

Zwiebelkuchen

Zubereitung: 30 Minuten

Wartezeit: 30-60 Minuten

Backzeit: 40 Minuten

Zutaten für einen Kuchen mit einem Ø 26 cm:

Hefeteig:

1/2 Päck. Trockenhefe oder 1/2 Würfel frische Hefe

2 EL lauwarmes Wasser

1 TL Zucker

250 g Mehl

1 TL Salz

150 ml Milch

Belag:

30 g Butter

500 g geschälte Zwiebeln

2 Eier

100 ml Sahne

1/4 TL Salz

100 g Speck

Zubereitung:

Hefeteig:

Wasser, Hefe und Zucker verrühren und ein paar Minuten quälen lassen. Milch und Butter in einem Top erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist.  Mehl, Salz und Milch-Buttergemisich hinzufügen und den Teig für ca, 10 Minuten kneten, damit er geschmeidig wird und nicht klebt. Sollte er trotzdem noch kleben etwas Mehl hinzugeben bis er nicht mehr klebt. Teig auf einer Arbeitsfläche mit der Hand kneten und zu einer Kugel formen, diese in einer Schüssel abgedeckt für ca. 30-60 Minuten aufgehen lassen.

Belag:

Die Butter bei mittlerer Stufe erhitzen. Zwiebeln in feine Ringe schneiden und bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten glasig anbraten. Die Zwiebeln vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Eier, Sahne, Salz und Pfeffer verrühren. Speck mit einrühren.

Zwiebelkuchen zubereiten:

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem ca. 36 cm großen Kreis ausrollen. Ein Pizzablech mit einem Backring oder eine Springform vorbereiten und einfetten. Teig in die Form bringen und diese auskleiden., dabei einen ca. 5 cam hohen Rand formen. Den Teig etwa 30 Minuten aufgehen lassen.

Anschließend leicht flach drücken und mit den zwiebeln belegen. Diese mit dem Guss übergießen. Den Zwiebelkuchen bei 200°C bei Ober-/Unterhitze etwa 35-40 Minuten backen.

Tipp: Am besten schmeckt er lauwarm mit einem Glas kühlem Federweißer.

Viel Spaß beim Nachmachen!