MotivtortenSüsse Rezepte

Einhorntorte

Zubereitung: ca. 3 Stunden

Zutaten für den Wunderkuchen 20iger Form:

2 x 4 Eier

2 x 200 g Zucker

2 x 125 ml neutrales Speiseöl

2 x 250 ml Buttermilch

2 x 200 g Mehl

2 x 1 Pck. Backpulver

Lebensmittelpaste in Lila und Rosa

Himbeerfruchteinlage:

500 g TK-Himbeeren

200 ml Wasser

10 g Agaragar

etwas Zucker

Französische Buttercreme: 

6 Eier

2 Prisen Salz

200 g Zucker

440 g Zucker

Lebensmittelpaste in Lila, Rosa, Türkis, Blau und Gelb

Dekoration:

750 g weißen Fondant

Puderfarben in Gold

Lebensmittelpaste in Schwarz und Rosa

etwas Wasser

4 Zahnstocher

1 Schaschlikstab

essbaren Kleber

Streudekoration (Sterne, Perlen etc.)

Zubereitung des Wunderkuchens:

Den Backofen auf 170° C Ober- und Unterhitze vorheizen. Zwei 20 cm Ø Backrahmen vorbereiten und mit Backpapier auskleiden.

Die Eier mit dem Zucker schaumig aufschlagen. Mindestens 5-10 Minuten aufschlagen, die Masse wird dann hell-cremig und das Volumen vervielfacht sich, je länger man rührt.Flüssigkeit und Speiseöl bei niedriger Stufe zügig in die Eiermasse geben und kurz einrühren. Die trockenen Zutaten vermischen und kurz einrühren.

Den Teig in zwei Schüsseln aufteilen und mit der Lebensmittelpaste nach Wunsch einfärben. Danach den eingefärbten Teig in die vorbereiteten Formen füllen und im Ofen für ca. 50-60 Minuten backen. Je nach Form variiert die Backzeit. Mit der Stäbchenprobe überprüfen, ob der Kuchen fertig ist.

Etwas in der Form abkühlen lassen und dann die Form entfernen. Kuchen am besten auf den Kopf legen, so dass er komplett auskühlen kann ca. 3-4 Stunden oder über Nacht.

Ich backe jeden Boden einzeln daher ist es wichtig nicht den Teig auf einmal komplett zuzubereiten. Ich habe es in zwei Durchgängen gebacken da zwei Backrahmen auf ein Backblech passen 🙂

Zubereitung der Himbeer-Fruchteinlage:

Püriere die Himbeeren mit dem Wasser und lasse das Püree etwas einkochen. Die Hälfte des eingekochten Fruchtpürees durch ein Sieb sieben und zur Seite stellen. Das im Topf gebliebene Püree mit dem Agaragar verrühren. Lass es im Topf aufkochen und 2 Minuten sprudelnd kochen. Fülle die Fruchteinlage in 2 Teller ein, die einen Durchmesser von etwa 15 cm haben. Lege vorher eine Frischhaltefolie auf den Teller. Friere die Fruchteinlagen ein.

Zubereitung der französischen Buttercreme

Eier, Salz und Zucker in einer Metallschüssel verrühren und in ein kochendes Wasserbad stellen. Die Eiercreme muss immer gerührt werden, so lange erhitzen bis die Eiermasse ca. 75-80°C warm ist. Anschließend vom Wasserbad herunter nehmen kalt rühren (ich persönlich habe eine Küchenmaschine und mache es damit), dass kann bis zu 20-25 Minuten dauern. Die Eiercreme soll auf etwa 26°C abkühlen. Der Eierschaum sollte gut abgekühlt und stabil sein. Die Butter weiß-cremig rühren, dass dauert ca. 4-5 Minuten. Die Eiercreme unter die Butter heben.

Teile die Buttercreme in fünf Teile auf. Den größten Teil, benötigt man für die Torte und für die Füllung. In den größten Teil der Buttercreme das Himbeer-Mousse einrühren. Die anderen Teile nachbelieben einfärben mit der Lebensmittelpaste.

Zubereitung der Dekoration:

Für die Ohren einen kleinen Teil vom Fondant kneten und ca 1 cm dick auf Bäckerstärke ausrollen. 2 große Ohren ausschneiden. Etwas Fondant rosa einfärben. Rosa-Farbenden Fondant 5 mm dünn ausrollen und die großen Ohren als Schablone für die inneren Ohren verwenden. Rückseite der inneren Ohren mit etwas Kleber einstreichen und auf das große Ohr kleben.  Ohren mit zwei Zahnstocher versehen.

Für das Horn, weißen Fondant weich kneten und zu einer 2 cm dicken Rolle formen. Schaschlickspieß in das Ende drücken. Rolle spiralförmig um den Spieß wickeln. Oberes Ende des Horns vorsichtig rollen, um es spitz zulaufen zulassen. Goldenes Pulver in wenig Wasser zu einer dickflüssigen Farbe auflösen. Das Horn damit bepinseln und trocknen lassen.

Für die Augen weißes Fondant schwarz einfärben, ausrollen und mit einem kleinen Glas Kreise ausstechen. Glas ca. 2 mm unter der gewölbten Schnittkante der Kreise ansetzen und einen schmalen Bogen ausstechen. Auf dieselbe Weise zwei weitere Bögen ausstechen. Für die Wimpern einen Bogen bereithalten, ca. 1 cm breite Endstücke abmessen und abtrennen. Endstücke an restlichen Bögen als “Wimper” andrücken.

Zusammensetzen der Torte:

Tortenböden ggf. begradigen. Den Boden mit etwas Himbeer-Buttercreme einstreichen. Die Fruchteinlage drauf legen und mit der Creme bestreichen. Die restlichen Böden habe ich wie folgt geschichtet.

1 Boden dunkel lila: Creme mit Fruchteinlage

2 Boden Rosa: Nur Creme

3 Boden hell lila: Creme mit Fruchteinlage

4 Boden hell Rosa: letzter Boden nur Creme

Die ganze Torte mit einer dünnen Schicht Creme einstreichen und ca. 30 Minuten kühl stellen. Danach nochmal einstreichen. Die Torte mit weißen Fondant eindecken. Das Horn mittig auf die Torte setzen. Die Ohren rechts und links daneben platzieren. Augen und Wimpern mit Hilfe von Kleber ankleben. Mit der eingefärbten Buttercreme (in meinem Fall; lila, rosa, türkis, blau und gelb) gestaltest du  eine Mähne mit verschieden Spritztüllen. Streue noch etwas Streudeko auf die bunte Mähne. Stelle die Torte kühl bis du sie servierst.

Viel Spaß beim Nachmachen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.