Eine Freundin aus dem Freundeskreis hat Geburtstag und Sie ist ein absoluter Harry Potter Fan, war es nicht schwer was das Thema an ging. Ein Zauberbuch von HOGWARTS sollte es werden. Selbst bei mir kamen alte Erinnerungen hoch, beim Backen und Modellieren bei dem Zauberbuch. „Expecto patronum“

 

Zubereitungszeit: ca. 4 Stunden

 

Zutaten für eine Buchtorte ca. 24 cm x 30 cm

Biskuit-Grundrezept:
9 Eier
330 g Zucker
etwas Vanilleextrakt
1 große Prise Salz
420 g Mehl
3 TL Backpulver

Nutella-Sahne-Creme:
6 gehäufte EL Nutella
Vanillezucker oder Vanilleextrakt
800 ml Sahne
8 TL Sanapart

Französische Buttercreme:
3 Eier
1 Prise Salz
100 g Zucker
220 g Butter
100 g Vollmilchschokolade

Dekoration:
750 g braunen Fondant
etwas schwarzen Fondant
schwarze Lebensmittelfarbe
rote Lebensmittelfarbe
Goldpuder
diverse Silikonformen

Zubereitung des Biskuitboden:

Den Backofen auf 175° Grad O/U-Hitze vorheizen. Den Backrahmen mit Backpapier auslegen. Eier mit Salz kurz aufschlagen (ca.1 Minute auf kleinster Stufe dann auf höchster Geschwindigkeit aufschlagen). Den Zucker komplett dazugeben und den Teig dann für 10-15 Minuten aufschlagen bis der Teig dick ist und sich das Volumen verdoppelt bzw. verdreifacht hat. Das Mehl zusammen mit dem Backpulver sieben. Das Mehl in zwei bis drei Portionen vorsichtig unterheben. Den Teig in den vorbereiten Backrahmen geben, glattstreichen und in den Backofen für ca. 35-40 Minuten abbacken. Stäbchenprobe nicht vergessen.

Zubereitung der Nutella-Sahne-Creme:

Sahne kurz aufkochen lassen und von der Herdplatte nehmen. Nutella hinzugeben und in der Sahne schmelzen lassen. Kurz mit dem Stabmixer aufschlagen bis sich die Sahne mit dem Nutella verbunden hat. In ein kühle Schüssel umfüllen, dann in den Kühlschrank bis die Creme richtig durchgekühlt (mindestens 2 Stunden) ist. Die durchgekühlte Creme kurz mit dem Mixer aufschlagen und das Sanapart hinzugeben und zu einer festen Creme steif schlagen.

Zubereitung der Schokoladen-Buttercreme:

Eier, Salz und Zucker in einer Metallschüssel verrühren und über das heiße und kochende Wasserbad stellen. Die Eiercreme unter ständigem Rühren erhitzen, so wird es etwa 85 °C warm.

Anschließend vom Wasserbad herunternehmen und in einer Küchenmaschine oder mit einem Handrührgerät kalt rühren, das kann bis zu 20-25 Minuten dauern. Die Eiercreme soll auf etwa 20-26 °C abkühlen.

Der Eierschaum sollte abgekühlt und stabil sein. Die Butter maximalschaumig rühren, also in 4-5 Minuten weißcremig. Die Eiercreme unter die Butter heben.

Die Schokolade schmelzen und abgekühlt unter die Buttercreme rühren.

Torte befüllen:

Das Cakeboard habe ich mit schwarzem Fondant in einer Maueroptik überzogen. Die Maueroptik habe ich mit Hilfe einer Silikonform erstellt.

Schneide die Tortenböden mit einer Tortensäge 1-2 Mal durch. Streiche etwas von der Nutella-Sahne-Creme auf den Tortenboden, aber nicht bis ganz an den Rand. Spritze etwas Buttercreme an den Rand, damit der Fondant nicht mit der Creme in Kontakt kommt (der Fondant löst sich sonst auf). Setze den zweiten Boden auf und fülle diesen auf die gleiche Weise und setze den letzten Boden als Deckel drauf. Streiche die Torte dünn mit Buttercreme ein. Stelle die Torte für mindestens 1 Stunde kühl. Streiche die Torte nochmals mit der Schokoladenbuttercreme glatt ein und kühle sie nochmal für 30 Minuten.

Knete den weißen Fondant weich und decke die drei Seiten ein.

Überziehe die Torte mit dem braunen Fondant in Rechteckform. Um die Buchoptik echter aussehen zulassen, lass an den Seiten einen halben Zentimeter überstehen. Da der Boden der Torte nicht mit Fondant eingedeckt worden ist, habe ich dort einen Streifen braunen Fondant drum herum als Täuschung war perfekt.

Die Dekoelemente habe ich mit Hilfe einer Silikonform erstellt und mit einer Vorlage aus dem Internet. Den Besen (auch wenn man ihn nicht so gut erkennt 🙂 ) habe ich aus Fondant modelliert. Mit Hilfe von essbaren Kleber die Deko-Elemente an der Torte befestigen.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Facebook Kommentare