Ich habe jeden Boden für diese Torte einzeln zubereitet und gebacken da er nicht zu lange stehen darf.

Zubereitungszeit: ca. 4 Stunden

Zutaten für den Teig:

Ø 25 cm:

6 x 2 Eier

6 x 72 g Zucker

6 x 1 Prise Salz

6 x etwas Vanilleextrakt

6 x 72 ml Sonnenblumenöl

6 x 72 ml Mineralwasser

6 x 144 g Mehl

6 x 36 g Stärke

6 x 6 g Backpulver

Lebensmittelfarbe in lila, blau, grün, rot, orange gelb

zum Tränken

½ Glas Aprikosenmarmelade

Italienische Buttercreme

8 Eiweiße

1 Prise Salz

450 g Zucker

125 ml Wasser

500 g weiche Butter

Dekoration:

1000 g weißen Fondant

100 g Blütenpaste

Lebensmittelpaste in blau und schwarz

essbaren Kleber

Balltoll, Modellierplatte, dünnen Pinsel, diverse Silikonplatten

Zubereitung des Teiges:

Eier mit Zucker, Salz und Vanille ca. 4-5 Minuten sehr cremig rühren. Öl und Wasser kurz einrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, sieben und mit der Hand unterheben. Den Teig mit der jeweiligen Pastenfarbe einfärben: rot, orange, gelb, grün, blau und lila. Den Teig in eine 25 cm Backform einfüllen und bei 170 °C für etwa 18-20 Minuten backen. Anschließend komplett erkalten lassen.

Aprikosenmarmelade in einen kleinen Topf geben und kurz erwärmen und glattrühren.

Zubereitung der italienischen Buttercreme:

Bitte jeden Schritt genau beachten sonst misslingt die Buttercreme.

Wasser und Zucker in einen kleinen Topf geben und zum Kochen bringen. Ein Zuckerthermometer im Topf befestigen und den Zuckersirup bis 117/118 °C erhitzen. In der Zwischenzeit das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen. Darauf achten, dass ihr nicht zu lange rührt, damit das Eiweiß nicht trocken gerührt wird. Also am besten erst dann rühren, wenn der Zuckersirup kocht. Jetzt muss es echt schnell gehen. Sobald der Zuckersirup 117°C erreicht hat, wird der Zuckersirup langsam zum steifen Eiweiß geben und verrührt. Die Masse nimmt an Volumen zu. Rühre diese Masse nun so lange, bis sie wieder Zimmertemperatur erreicht hat, dass kann 20-30 Minuten dauern.

Die Butter maximal schaumig schlagen, d.h., so lange rühren bis sie fast weiß wird. Nun die Masse in unter die Butter heben.

Zusammensetzten der Torte:

Tortenböden mit zwei Ringen (18 cm & 7 cm) ausstechen, so dass von jeder Farbe 2 Ringe und jeweils ein kleiner Kreis entstehen. Diese einzelnen Teige dann bunt mischen, so dass jede einzelne Schicht 3 verschiedene Farben besitzt. Die einzelnen Ringe dann wieder mithilfe von etwas Buttercreme zusammensetzen, so dass wieder 6 komplette Tortenböden entstehen. Ich habe mir dafür eine Skizze gemacht:

Lila – Gelb – Grün

Blau – Orange – Rot

Grün – Lila – Orange

Gelb – Rot – Lila

Orange – Grün – Blau

Rot – Blau – Gelb

Als erstes den äußersten Lilafarbenen Ring auf eine Tortenplatte setzen und innen etwas Buttercreme einstreichen. Den Gelben mittleren Ring reinsetzen und in die Mitte etwas Buttercreme streichen, danach den grünen kleinen Ring einsetzen. Ist der Tortenboden nicht gleichmäßig, dann musst du den Boden mit einem Messer begradigen. Mit der Aprikosenmarmelade bestreichen und kurz einziehen lassen. Anschließend etwas Buttercreme darüber verteilen. Mit den einzelnen Ringen/Böden weiter so verfahren, bis die komplette Torte zusammengesetzt ist. Diese von außen ganz dünn mit der Buttercreme einstreichen und die Torte für ca. 15 Min. kühl stellen. Restliche Creme auf der Torte glattstreichen und nochmals kühlstellen.

Eindecken und Dekoration der Torte:

Weißen Fondant weich kneten und Torte eindecken. Übrig gebliebenen weißen Fondant mit Blütenpaste mischen und teilen, danach in hell und dunklerem blau einfärben. Ein langes Band in hellblau (8 cm hoch und was einmal um die Torte passt) dünn ausrollen und mit einem Balltool auf einer Modellierplatte eine Seite des Bandes verdünnen, so entstehen die Wellen. Das Wellen-Band mit essbaren Kleber befestigen. Nochmal ein langes Band in dunkeln blau (4 cm hoch) ausrollen und ebenfalls mit dem Balltool auf der Modellierplatte an einem Rand verdünnen und an der Torte ankleben. Aus weißen Fondant mithilfe einer Perlensilikonform eine Perlenkette modellieren und die als Abschluss an die Torte ankleben.

Für die Fische und den Kelch habe die Reste von den zwei Blautönen genommen und ausgeschnitten (Vorlage habe ich aus dem www.) und etwas trocknen lassen.

Das kleine Buch ist durch ein Rechteck entstanden, was ich einmal gefaltet habe und mit einem Kreuz aus schwarzer Lebensmittelpaste bemalt habe.

Für das große Kreuz, einen langen blauen Streifen 5 mm dick ausrollen und 2 cm breit ausschneiden. Beide Enden gerade abschneiden und mit essbaren Kleber ankleben und oval formen. Für links und rechts der Seiten des Kreuzes kleinere Streifen zuschneiden und ebenfalls ankleben. Damit man nicht sieht, wo die Enden aufeinandertreffen habe ich mit einer Silikonform eine kleine Rose modelliert.

Mithilfe von schwarzer Lebensmittelpaste habe ich den Schriftzug „Zur 1. hl Kommunion“, 22.04.2018 und Tim aufgemalt.

Bei mir sind die Tortenböden so aufgegangen, dass ich nur vier von den Böden für die Torte benötigt habe, sonst wäre die Torte zu hoch geworden.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Facebook Kommentare