Kleingebäck & KekseOsternSaisonalSüsse Rezepte

Osterkekse nach Linzer Art und mit Schokolade

Die Plätzchen bestehen aus einem sehr feinen und zarten Mürbeteig und werden mit Marmelade gefüllt oder mit Schokolade bestrichen. Jeder so wie er es am liebsten mag 😉

Zubereitungszeit: 80 Minuten

Zutaten:

Knetteig:
350 g Mehl
100 g Zucker
1 Prise Salz
1 Pck. Vanille-Zucker
200 g kalte Butter
1 Pck. Finesse geriebene Zitronenschale
etwas Zitronensaft

Dekoration:
Pfirsich-Maracujamarmelade
etwas Vollmilchschokolade
½ TL Sonnenblumenöl
Puderzucker
Saft von 2 Zitronen
verschiedene Lebensmittelpasten
Zuckerdekor

Vorbereitungen:
Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.
Backblech mit Backpapier belegen.

Knetteig:
Es ist wichtig, dass die Butter kalt ist und dass der Teig beim Kneten nicht warm wird.

Verknete den Zucker und den Vanille-Zucker mit der Butter und füge das Mehl, das Salz, die geriebene Zitrone und Zitronensaft hinzu. Verknete den Teig rasch, decke ihn ab und stelle ihn mindestens 1 Stunde kühl.

Plätzchen backen:
Stich nun Plätzchen aus – 1 Teil bleibt ungelocht, die restlichen werden gelocht. Falls die ausgestochenen Plätzchen zu warm und weich geworden sind, stelle sie nochmals in den Kühlschrank.
Backe die Plätzchen im vorgeheizten Backofen für 8-10 Minuten, bis der Rand leicht braun ist.

Plätzchen zusammensetzen:
Erhitze die Marmelade über einem Wasserbad. Bestreiche die untere Hälfte mit etwas Marmelade, setze das gelochte Plätzchen darauf und befülle das Loch mit der Marmelade.

Ausgestochene Plätzchen:
Stich die Plätzchen mit beliebigen Ausstechern aus und backe sie ab.

Schokolade im Wasserbad mit etwas Sonnenblumenöl schmelzen. Mit der geschmolzenen Schokolade einstreichen oder mit eingefärbter Zuckerglasur und evtl. Beliebig noch dekorieren.

Viel Spaß beim Nachbacken!