Dieser Pizzateig besteht aus nur wenigen Zutaten und ist sehr einfach zu verarbeiten und super knusprig. Die schnelle Pizzasoße passt hervorragend auf Pizzen mit würzigem Belag.

Zutaten für 1 Blech Pizza oder 4 runde Pizzen (Pizzas)

Pizzateig:

½ Würfel Hefe

300 ml lauwarmes Wasser

1 TL Zucker

250 g Mehl (Typ 405)

250 g Dinkelmehl (Typ 1050)

1 TL Salz

2 EL Olivenöl

 

Tomatensoße:

1 kleine Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 EL Olivenöl

1 Dose Tomaten

1 TL getrockneter Oregano

1 TL getrockneter Basilikum

Salz, Pfeffer und Zucker

 

Zubereitung der Tomatensoße:

Alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit einem Stabmixer gut verrühren.

Zubereitung des Teiges:

Die Hefe für den Pizzateig in dem lauwarmen Wasser bröckeln und mit dem Zucker unter Rühren auflösen. Das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Hefewasser in die Mulde gießen. Mit etwas Mehl vom Rand zu einem Vorteig verrühren. Diesen zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

Wenn der sogenannte Vorteig gegangen ist, 1 TL Salz und das Olivenöl zum Teig geben und unterkneten. So lange kneten bis es ein glatt und geschmeidiger Teig ist. Sollte der Teig zu fest sein, etwas lauwarmes Wasser hinzugeben, sollte er zu weich und zu klebrig sein, knete noch etwas Mehl unter.

Nachdem kneten den Pizzateig zu einer Kugel formen und zugedeckt 30 Minuten an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen. Dabei sollte der Hefeteig sein Volumen in etwa verdoppeln.

Den Teig nach dem Gehen noch einmal kräftig durchkneten. Den Teig für vier Pizzen vierteln, für ein Blech im Ganzen auf ein gefettetes Backblech geben und ausbreiten. Ich bevorzuge dafür die Hand und nicht die Teigrolle. Den Teig mit der Tomatensoße bestreichen und nach Belieben belegen. Die fertig belegte Pizza im vorgeizten Backofen 200°C Umluft ca. 20 Minuten backen.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Facebook Kommentare