saftiger Schokoladenkuchen für Motivtorten / Grundrezept

Schokoladenkuchen
24 cm  Ø

460 g Butter
290 g Zartbitterschokolade
360 g Zucker
12 Eier
275 g Mehl
45 g Backkakao
2,5 TL Backpulver
2 Prisen Salz
etwas Vanille

Optional (wer gerne einen Knuspereffekt mag):
10-12 Oreokekse

Zubereitung:

Zuerst die Butter in einem Topf zerlassen, sie soll allerdings nicht heiß werden, sondern nur schmelzen. Schokolade hinzugeben und ebenfalls schmelzen.

Eier, Zucker, Salz und Vanille in einer großen Rührschüssel kurz verrühren. Die lauwarme Schokolade-Butter-Mischung hineingeben und sorgfältig verrühren.
Oreokekse in einen Gefrierbeutel geben und ein paar Mal mit dem Nudelholz darüber rollen oder mit einem Fleischhammer draufhauen, so dass sie Kekse zermahlen bzw. zerkleinert werden. Mehl, Backpulver und Kakaopulver verrühren und ebenfalls hinzufügen. Alle Zutaten ganz kurz zu einem glatten Teig vermischen. Zerkleinerte Oreokekse hinzugeben und kurz mit einrühren.

Ich backe diese Menge in zwei 24 cm Backrahmen, damit die Böden gleichmäßig schön aufgehen können und die Backzeit nicht zu lange wird. Der Kuchen wird somit schön hoch und ist die ideale Grundlage für Motivtorten. Gebacken wird der Teig bei 160 °C Oberunterhitze für ca. 45-60 Minuten. Solltest du die Isoliermethode anwenden, dann verdoppelt sich die Backzeit. Vergiss die Stäbchenprobe nicht!

Viel Spaß beim Nachbacken!

Facebook Kommentare