Zum 1. Geburtstag der kleinen Mia, dem größten Pinguin-Fan überhaupt, nach ihrem ersten Zoobesuch war das Motto der winterlichen Torte Anfang September (ja, ich bin etwas spät dran 😉 ) schnell klar: Auch wenn es draußen nicht nach Winter aussah, machte ich mich an die Arbeit, um diese Super süße Winterlandschaft mit deren kleinen Bewohner, den kleinen Pinguin zu zaubern…

Ich habe mich für einen hellen Wunderkuchen im Iglu entschieden, den ich in einer Edelstahl Schüssel vom großen Schweden gebacken habe, mit einer weißen Ganache eingestrichen und mit weißen Fondant eingedeckt habe.
Im inneren versteckt sich eine Himbeer-Mascarpone-Creme.
(Rezept der Mascarpone-Creme muss nur durch Himbeeren ersetzt werden.)
Darunter habe ich einen rechteckigen saftigen Schokoladenkuchen mit Kirschen gebacken. Dieser wurde dann mit einer Vanille-Buttercreme eingestrichen und mit weißen Fondant eingedeckt.

Jeder kleine Bewohner hat seinen eigenen Charakter bekommen und wurde aus Fondant mit CMC-Pulver modelliert. So auch die Robben, Wimpelkette, Törtchen und Schild „Happy Birthday“.

Damit es ein bisschen verschneiter aussieht und echter habe ich um die Eisscholle Kokosraspeln gelegt, ebenso um das Iglu, das Schild und die Berge.

Das Schild „Happy Birthday“ wurde ausgestochen und mit den Schriftzug geprägt, den ich dann mit rosa Lebensmittelfarbe angemalt habe.

Mia, hat sich riesig gefreut und sehr gestrahlt als sie ihren Geburtstagskuchen gesehen hat.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Facebook Kommentare